Wehe, wenn ein richtiger Winter kommt!

Datum: 01-01-2016

Der Einsatz von speziellen Telematik-Systemen bei Bau-/ Betriebshöfen, Stadtreinigern, Entsorgern und privatwirtschaftlichen Winterdiensten nimmt zu. Das ist kein Wunder, da der Wettbewerb und die Bedingungen hart, die Risiken in Sachen Schadensregulierung hoch sind.

Im Winterdienst kommt es vor allem auf eine rechtssichere Dokumentation aller Einsätze an. In anderen Bereichen ist die automatische Erfassung aller relevanten Einsatzdaten und ihre automatisierte Weitergabe an z.B. Rechnungsstellungssysteme von großer Bedeutung. Prozesse lassen sich vereinfachen, automatisieren; die Kosten sinken, Fehler werden auf ein Minimum reduziert.
Betriebs-/Personalräte erkennen, dass es beim Einsatz dieser Systeme in erster Linie auf die Dokumentation der Leistung, der Leistung durch die Fahrer, ankommt.

Die Fahrer selber, egal ob im Winterdienst oder in der Straßenreinigung, erkennen ebenfalls den Mehrwert, gerade auch den Mehrwert für sich.

Hilfen, wie zum Beispiel den Fahrerassistenten, grafisch ansprechende Soll-/Ist-Vergleiche finden große Nachfrage. Das ist ein klarer Trend, nicht erst seit der IFAT 2014 im deutschen Markt erkennbar.

Viele stürzen sich nun auf die zahlreichen "bunten Möglichkeiten" bei den mobilen Endgeräten. Das ist normal und das ist auch gut so, solange man bedenkt, warum ein Telematik-System zum Einsatz kommt.

Die wirklich wichtigen Kriterien an das System und an die Anbieter sind:

  • Sichere Erfassung aller wichtigen Einsatzdaten
  • Korrekte Erfassung präziser Daten-wirklich präzise GPS Daten
  • Ein sicheres Rechenzentrum, DIN geprüft
  • Einen Anbieter, der ein richtiges Entwicklungsteam hat
  • Einen Anbieter, der einen richtigen Service (echtes Kundensupport Team) hat
  • Einen Anbieter, der hinreichend gute Dokumentation erstellen kann ( in deutscher Sprache)
  • Einen Anbieter, der wenige Abhängigkeiten zu anderen Software-Herstellern hat
  • Einen Anbieter, der Qualitäts-Hardware stellt und keine Billigprodukte, die zwar hohe Margen, dem Kunden aber großes Risiko bringen

Viele der Kriterien lassen sich im Vorhinein klären, nicht immer alle.

Spätestens aber wenn ein richtiger Winter kommt, wird man sehen, auf was man sich eingelassen hat. Anbieter, die keinen echten Kundendienst bieten, ihre Server zu klein ausgelegt haben, können definitiv keine rechtssichere Winterdienst-Dokumentation sichern.

Auf die korrekten Daten kommt es an.  Auf was auch sonst?

SOLL-IST-300DPI-scharf.jpg