Bauhof Bad Kreuznach

Datum: 02-06-2013

Bauhof Bad Kreuznach holt DMi an Bord

Bauhof Bad Kreuznach holt DMI an Bord

Der Bauhof in Bad Kreuznach arbeitet seit November 2012 mit DMI - Data Mining Innovators - aus Dortmund eng zusammen. DMI erfasst die IST-Daten der einzelnen Maßnahmen wie Schnee Räumen und Salz Streuen und bietet damit eine klare Basis für den optimalen und damit Kosten sparenden Einsatz der Räum- und Streufahrzeuge.

Wesentliches Element des so genannten "DMi - Winter -Reports" ist das Erfassen des aktuellen Zustandes mit Blackboxen, die in den Fahrzeugen installiert wurden. Sie melden in Echtzeit Daten über den aktuellen Einsatzort, die Fahrgeschwindigkeit und die ausgebrachte Streugutmenge an den Bildschirm des für die Fahrzeugeinsätze Verantwortlichen. Er kann so jederzeit mit Hilfe von Karten- und Tabellendarstellungen verfolgen, welche Arbeiten wie und wann von welchem Fahrzeug gerade ausgeführt werden und wurden. Damit lassen sich die erbrachten Leistungen exakt belegen, denn alle Daten werden im DMI-Hosting-Zentrum zehn Jahre lang manipulationssicher aufbewahrt.

Fünf Fahrzeuge rüstete DMI mit Datenboxen aus: Je ein Dammann Sprühfahrzeug sowie drei Aebi Schmidt und ein Epoke Streuer. Wo keine Standardschnittstellen in den Streuaufbauten RS 232 vorhanden sind, werden die erforderlichen Signale über den CanBus erfasst. Im Büro des Verantwortlichen war keinerlei Installation erforderlich, der vorhandene Internetzugang genügte vollkommen. Die Aufbereitung und Auswertung der großen Datenmengen entsteht im gesicherten Datenzentrum, nicht im Bauhof Bad Kreuznach.

"Die erfassten Daten bilden die Grundlage für die weitere Prozessoptimierung", betont Josef Kaluza, der technische Leiter des Bauhofes. "Denn nun können wir nicht nur auf den Meter genau belegen, welche Maßnahmen durchgeführt wurden: Auch deren Qualität ist nachprüfbar, während wir gleichzeitig die exakten Verbrauchswerte beispielsweise beim Salz Streuen erfassen".